Suche


Bier - Gesetzliche Anforderungen


Gerne bieten wir euch eine kurze Übersicht der gesetzlichen Anforderungen für den Verkauf von Bier in der Schweiz und Liechtenstein an. Wir bieten allerdings keine Gewähr auf Vollständigkeit.

Bei Fragen hierzu stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Verkauf von Bier

1. Biersteuer - Eintrag im register der Bierhersteller

Alkoholhaltiges Bier und Biermischgetränke unterliegen der Biersteuer. Für im Inland hergestelltes Bier ist die Herstellerin oder der Hersteller steuerpflichtig. Die Steuerschuld entsteht im Zeitpunkt, in dem das Bier den Herstellungsbetrieb verlässt oder zum Konsum im Herstellungsbetrieb verwendet wird. Für eingeführtes Bier ist die Zollschuldnerin oder der Zollschuldner steuerpflichtig. Die Steuerschuld entsteht im Zeitpunkt der Überführung des Biers in den zollrechtlich freien Verkehr. Die Biersteuer bemisst sich nach der Gradstärke des Bieres (Grad Plato), auf der Grundlage des Stammwürzegehaltes. (siehe Eidg. Zollverwaltung)

Jahresproduktion von 55'000 Hektolitern (5.5 Millionen Liter)


Leichtbier

Normal- Und Spezialbier

Starkbier

Grad Plato

0 bis 10,00

10,01 bis 14,00

ab 14,01

Steuersätze je Hektoliter

CHF 16.88

CHF 25.32

CHF 33.76

Steuersätze für 5dl

CHF 0.09

CHF 0.13

CHF 0.17


Die Höhe der Steuer bemisst sich an der Jahresproduktion des Betriebes. Bei einer geringeren Produktion als 55'000 Hektolitern, verringern sich auch die Steuerkosten pro Liter. Bei einer Bierproduktion von weniger als 15'000 Hektolitern pro Jahr, sinken die Steuersätze nicht weiter und es gelten die selben Sätze wie für eine Produktion von 15'000 Hektolitern. (siehe  Biersteuergesetz)

Steuerpflicht für eine 5dl Flasche (in Abhängigkeit zur Jahresproduktion)

Jahresproduktion


Leichtbier

Normal- Und Spezialbier

Starkbier

45'000 Hektoliter

 

CHF 0.08

CHF 0.12

CHF 0.16

35'000 Hektoliter

 

CHF 0.07

CHF 0.11

CHF 0.14

25'000 Hektoliter

 

CHF 0.06

CHF 0.09

CHF 0.12

15'000 Hektoliter

 

CHF 0.05

CHF 0.08

CHF 0.11


2. Patent/Konzession für den Alkoholhandel

Der Handel mit alkoholischen Getränken unterliegt einer allfälligen Bewilligung der zuständigen kantonalen Behörde. (siehe Weisungen für die Inlandbrauereien)

Die Kosten des Patent / der Konzession unterscheiden sich untern den Kantonen. Für den Kleinhandel mit dem eigenen Bier sind mit Kosten zwischen CHF 100 bis 150.- pro Jahr zu rechnen.

3. MeldEPFLICHT beim kantonalen lebensmittelamt

Bier, welches an Dritte abgegeben wird, muss den Bestimmungen der schweizerischen Lebensmittelgesetzgebung (LGV, SR 817.02; SR 817.022.110) entsprechen. Auskunft über diese Vorschriften erteilen das Bundesamt für Gesundheit, 3003 Bern oder die Kantonalen Lebensmittellaboratorien. (siehe Weisungen für die Inlandbrauereien)

4. Mehrwertsteuer

Unabhängig von den Bestimmungen zur Biersteuer sind die Bierhersteller verpflichtet abzuklären, ob sie sich als Mehrwertsteuerpflichtige registrieren lassen müssen. Unternehmen, die weniger als CHF 100'000.- Umsatz pro Jahr erwirtschaften, müssen keine Mehrwertsteuer entrichten. Weitere Informationen können im Internet bei der Eidg. Steuerverwaltung gefunden werden.