Suche


Wein - Gesetzliche Anforderungen


Gerne bieten wir euch eine kurze Übersicht der gesetzlichen Anforderungen für den Verkauf von Wein, Obstwein und Gärmost in der Schweiz und Liechtenstein an. Wir bieten allerdings keine Gewähr auf Vollständigkeit.

Bei Fragen hierzu stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Verkauf von Wein, Obstwein oder Gärmost

1. Alkoholsteuer

Weinproduzenten unterliegen keiner eidgenössischen Alkoholsteuer.

2. PATENT/KONZESSION FÜR DEN ALKOHOLHANDEL

Für den Vertrieb von Wein, Obstwein oder Gärmost aus eigenem Gewächs ist in der Regel kein Patent / keine Konzession für den Kleinhandel von Alkoholhandel notwendig. Es ist dennoch ratsam im betreffenden kantonalen Gesetz über den Handel mit alkoholhaltigen Getränken nachzuschlagen.

3. MELDEPFLICHT BEIM KANTONALEN LEBENSMITTELAMT

Wein, Obstwein oder Gärmost, welcher an Dritte abgegeben wird, muss den Bestimmungen der schweizerischen Lebensmittelgesetzgebung (LGV, SR 817.02; SR 817.022.110) entsprechen. (siehe Lebensmittel- und Gebrauchsgegenständeverordnung)

Wenn der Wein aus eigenem Gewächs einem professionellen Kelterer gebracht wird, sollten keine Probleme mit dem Lebensmittelamt entstehen.

4. Mehrwertsteuer

Die Weinhersteller sind verpflichtet abzuklären, ob sie sich als Mehrwertsteuerpflichtige registrieren lassen müssen. Unternehmen, die weniger als CHF 100'000.- Umsatz pro Jahr erwirtschaften, müssen keine Mehrwertsteuer entrichten. Weitere Informationen können im Internet bei der Eidg. Steuerverwaltung gefunden werden.